Dem Begriff Resilienz sind Sie sicher schon begegnet. Wahrscheinlich ging es dabei um die Resilienz von Menschen.

Was uns hier interessiert, ist die Resilienz einer Organisation. Dafür braucht es viel mehr als die Resilienz von Menschen, denn eine Organisation ist mehr als eine Menge von Menschen.

 

Organisationale Resilienz: Definition

Für eine Organisation oder ein Unternehmen ist die folgende Definition geeignet:

Organisationale Resilienz ist die Fähigkeit einer Organisation, eine verändernde Umgebung aufzufangen und sich daran anzupassen. (Originaldefinition in ISO22316: organizational resilience: ability of an organization to absorb and adapt in a changing environment.)

Resilienz eines Unternehmens oder einer Organisation bedeutet also Widerstandsfähigkeit, Immunität, Belastbarkeit, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit einer Organisation oder eines Unternehmens.

 

Organisationale Resilienz: wozu?

Wir leben in einer Welt, die sich immer rascher ändert. Unser Klima ist in Bewegung, es gibt politische Instabilität und die Verbraucher scheinen ihre Meinung nach Belieben zu ändern, ganz zu schweigen von der Technologie, die sich exponentiell entwickelt.

Wie können Unternehmen also Schritt halten? Resilienz ist der Schlüssel.

Organisationale Resilienz ist die Fähigkeit eines Unternehmens, auf Veränderungen zu reagieren und sich anzupassen, zukünftige Bedrohungen und Chancen zu antizipieren und seine Schwachstellen zu verstehen. Dazu gehören eine effektive Planung und Entscheidungsfindung zum Aufbau von Anpassungsfähigkeit unter komplexen und sich rasch ändernden Bedingungen sowie die Flexibilität, ein breites Spektrum von Risiken zu bewältigen, die für den Betrieb des Unternehmens einzigartig sind.

Die Stärkung ihres Immunsystems sollte ein zentrales Anliegen jeder Organisation sein. Das Bewusstsein für potenzielle Schwachstellen, die Anpassung an Veränderungen und die Fähigkeit, Bedrohungen in Chancen zu verwandeln, sind Mittel, damit ein Unternehmen in der VUCA-Welt nicht nur überlebt, sondern auch gedeiht.

Sie wollen die Resilienz Ihres Unternehmens stärken?
Lesen Sie hier weiter